FTSV Altenwerder v. 1918 e.V.

Karl-Heinrich Wegener

 Unsere Box-Legende Karl-Heinrich ( Kuddl ) Wegener.

 Geboren am 07.06.1930 in Moorburg. Schon zwei Tage nach der Geburt zog es Kuddl nach Altenwerder.

Dort begann nicht nur eine berufliche, sondern auch eine sportliche Karriere.


Im Altenwerder Box-Club ( kurz ABC genannt ) von 1925, eine Abteilung des Turnvereins "Gut Heil von 1908"
voraus später dann der "FTSV Altenwerder v. 1918" wurde, lernte Kuddl das Boxen.
Nach dem Kriege, am 5. Mai 1946 ist Kuddl dann Mitglied des FTSV v. 1918...

 

und am 26. Sept. 1946 in den wieder gegründeten ABC eingetreten. Clubhaus und gleichzeitig auch Trainingsort war damals schon bei Paul Todtmann sen.

Das Boxtalent wurde schnell erkannt und die Trainingsmöglichkeiten bei Todtmann hielten sich
in Grenzen. In dieser Zeit errang Kuddl 1947 im Leichtgewicht bis 120 Pfund und 1948 im Weltergewicht
bis 134 Pfund die Hamburger Jugendmeisterschaft.


Um weitere Erfolge auch in Zukunft im Herrenbereich feiern zu können, wechselte man dann am 1. Januar 1949
zum BC-Sportsmann v. 1914. In die Seilerstraße. Zum Boxtraining ging man dann in die Ritze, wo man schon
damals profihafte Bedingungen vorfand.


Im Amateurbereich der Herren wurden gleich wieder Erfolge mit zwei aufeinander folgenden Hamburger
Meisterschaften im Leichtgewicht 1950 und 1951 gefeiert.


Mit der Hamburger Städte-Mannschaft, in der in nur kurzer Zeit 25 Auswahlkämpfe absolviert wurden, ist man
nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland gegen andere Auswahlmannschaften gekämpft.
Als bester norddeutsches Leichtgewicht fuhr Kuddl mit der Deutschen Box-Nationalmannschaft nach Irland und
kämpfte dort mit gegen deren Nationalboxer.
Vom BC-Sportsmann ist ihm wegen herausragender sportlicher Leistungen die silberne Ehrennadel verliehen
worden.


Der BC-Sportsmann existiert heute noch. Und der ABC ist 1949 vom BC aufgenommen.
Sein letzter offizieller Kampf war 1953. Aus Geschäftsgründen musste das bisher größte Hobby, der aktive
Boxsport an den Nagel gehängt werden, denn bereits mit der Geburt des Sohnes am 07.06.1930 gründete
der Vater, Hermann-Heinrich eine Autowerkstatt und nach dem Kriege, am 31. Mai 1952 die Shell Tankstelle
in Altenwerder.


Ein Jahr später wurde Kuddl mit 23 Jahren schon Teilhaber und 1962, nach bestandener Meisterprüfung, kam die
Ford Vertragswerkstatt hinzu.
Im Februar 1971 verstarb der Senior, seitdem ist der Betrieb unter dem Namen Karl-Heinrich Wegener KG bekannt
geworden.


Zum 25. Jubiläum 1977, das im Deutschen Haus bei Paul Todtmann gefeiert wurde, gratulierten neben vielen
Freunden, Geschäftsleuten und Sportsfreunden auch der damalige Deutsche Schwergewichtsmeister im Profiboxen
Hein ten Hoff.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Back to Top